Gesund ernähren - sinnvoll ergänzen

Gesund durch ein starkes Immunsystem

Jeden Tag werden wir von unzähligen Krankheitserregern attackiert, gegen die sich unser Immunsystem wehren muss. Deshalb ist es unerlässlich, das körpereigene Immunsystem zu stärken und zu unterstützen. Täglich sind wir dazu angehalten, das Richtige zu tun, um den ständigen Angriffen aus der Umwelt standzuhalten um nicht daran zu erkranken.

Aber was ist das Richtige?

Eigentlich ist es ganz einfach – das Zellmilieu muss stimmen. In einem stabilen, basischen Körpermilieu mit einem starken und aktiven Abwehrsystem, können sich die Krankheitserreger nur schwer einnisten.

Die Behandlung der Symptome im Falle einer Erkrankung schafft zwar für den Augenblick Linderung, beseitigt jedoch nicht die Ursache der Erkrankung. Eine bakterielle Infektion mit Antibiotika zu bekämpfen ist wohl der letzte Rettungsanker wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und Kopfschmerzen hat man ganz bestimmt nicht, weil dem Körper Kopfschmerzmittel fehlen. Millionen von Menschen tun ihr Leben lang alles, um ihre Gesundheit zu ruinieren. Tauchen dann die ersten schweren gebrechen auf, sollen die Ärzte helfen, Arzneimittel sie wieder gesund machen. „Die Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus den täglichen kleinen Sünden wider die Natur. Wenn diese sich gehäuft haben, brechen sie scheinbar auf einmal hervor.“ (Hippokrates 460-370 v. Chr.)

Ärzte gehören zu jenen Einrichtungen, von denen die Menschen Lösungen für Probleme erwarten, denen Sie selbst bis zum letzten Augenblick aus dem Weg gegangen sind. Verstehen Sie mich nicht falsch – Ärzte und der Fortschritt in der Medizin sind unverzichtbar. Allerdings gibt es viele Krankheiten, die sogenannten Zivilisationskrankheiten, für die wir selbst verantwortlich sind und für die wir gar keine Ärzte bräuchten. Allerdings ist es nicht bequem, sich aktiv um seine Gesundheit zu kümmern. Lieber bekämpfen wir lediglich die Symptome und nehmen die alltäglichen Zivilisationskrankheiten als unabwendbares Schicksal hin.

Besser ist, es gar nicht so weit kommen zu lassen. Laut Aussage der WHO wären 75% der Zivilisationskrankheiten durch die richtige Ernährung vermeidbar. Versorgen Sie deshalb Ihren Körper mit gesunden Nahrungsmitteln. Verschaffen Sie sich regelmäßige Bewegung in frischer Luft und vermeiden Sie schädlichen Stress. Entgiften und entsäuern Sie Ihren Körper, sorgen Sie für eine gesunde Darmflora und somit für ein aktives Immunsystem. Ergänzen Sie mangelnde Vitamine und Mikronährstoffe durch entsprechende Ernährung, bzw. durch eine natürliche Nahrungsergänzung. Zudem gibt es pflanzliche Antibiotika ohne Nebenwirkungen wie z.B. Knoblauch oder Kapuzinerkresse.
 
Aktualisiert am 16/06/2017 at 11:24.

 

Print Friendly and PDF

Email this page