Gesund ernähren - sinnvoll ergänzen

Sekundäre Pflanzenstoffe

Unentbehrlich für unser Körpereigenes Gesundheitssystem - Sekundäre Pflanzenstoffe.

 
Sie sind ständig um und in uns. Wir fühlen, schmecken sehen und riechen sie. Pflanzen benötigen sie zum Überleben und liefern uns einen naturbelassenen Gesundheitsschutz. In Obst, Gemüse, Getreide und Hülsenfrüchten bieten uns die sekundären Pflanzenstoffe die Möglichkeit, uns von der Natur helfen zu lassen. Wir brauchen sie nur zu essen.

 

Inzwischen ist es längst erwiesen – sekundäre Pflanzenstoffe haben einen gehörigen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit. Möglicherweise sind sie in der Lage, dem Krebs vorzubeugen. Sie schützen vor Infektionen durch Viren, Bakterien oder Pilze, stärken unser Immun- und Herz-Kreislaufsystem und bewirken, dass der Blutzuckerspiegel ausgeglichen ist. Diese Tausendsassas aus der Natur finden Sie reichlich in Obst und Gemüse oder Vollkorngetreide. Essen Sie reichlich und abwechslungsreich davon. Die Experten empfehlen mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse täglich, um die Vorteile der Pflanzenstoffe zu nutzen. Guten Appetit!

Sekundäre Pflanzenstoffe und ihre Wirksamkeit

Tabelle Sekundäre Pflanzenstoffe

 Aktualisiert am 16/06/2017 at 11:24.

Print Friendly and PDF

Email this page