Gesund ernähren - sinnvoll ergänzen

Therapien gegen Mangelerscheinungen

Diätetische Therapie und Ernährungstherapie

 

Vital- und Mineralstoffe spielen bei diesen Therapien eine wichtige Rolle. Zwar decken sich die Therapien teilweise, allerdings bestehen wichtige Unterschiede.

Bei der diätetischen Therapie steht richtiges Essen und Trinken im Vordergrund,  bei der Ernährungstherapie geht es um die Verwendung von Nahrungsergänzungsstoffen, um gesundheitliche Probleme zu behandeln.
 
Diätetiker empfehlen keine hohen Dosen an Vitaminen und Mineralstoffen, da sie bei einer gesunden, ausgewogenen Ernährung die ausreichende Versorgung mit Vitalstoffen voraussetzen. Ernährungstherapeuten hingegen gehen von wissenschaftlichen Untersuchungen aus, welche belegen, dass die durchschnittliche westliche Ernährungsweise nicht alle wichtigen Vitalstoffe enthält. Durch die moderne Nahrungsmittelherstellung sind die meisten Lebensmittel denaturiert und nährstoffarm und die meisten Menschen kümmern sich wenig darum, diesen Mangel auszugleichen.
 
An dieser Stelle ist u.a. auch LaVita ein wichtiges Bindeglied zwischen einer nicht optimalen Ernährung und einem ausgeglichenen Vitalstoffniveau. Vitalstoffe werden für alle Körperprozesse benötigt und garantieren ein starkes Immunsystem. Erhöhten Vitalstoffbedarf haben z.B. Schwangere, Sportler, kranke Menschen oder Raucher.
 

Aktualisiert am 16/06/2017 at 11:24.

 

Print Friendly and PDF

Email this page